Die letzte Erinnerung

Ein Abenteuer von Murion im Jahr 223.

Ohne Erinnerung an das was euch passiert ist, erwacht ihr am Strand einer unbekannten Insel und fragt euch was passiert ist...


Charaktere

Bild von Mijor

Mijor

Katora Hexer von Demony

Bild von Miranda Zorosa

Miranda Zorosa

Yavoner Astrologin von Xetolosch

Bild von Ulf Kalden

Ulf Kalden

Toraner Mechanikus von Rausch

Bild von Ekkard Fausthieb

Ekkard Fausthieb

Yadosier Barbar von Dave

Bild von Neos

Neos

Flügler Druide von Sven

Das Abenteuer

Anmelden um zu schreiben
Murion
17.11.2010
18:43


Im letzten Moment greift Ekkard nach dem Seil und schwingt sich aus dem Morast auf das Deck des seltsamen, magischen Schiffes.

Dave
16.11.2010
17:53

Bild von

Ekkard fragt sich ernsthaft, ob er das bei seinem Ungeschick schaffen kann. Sich an Seilen durch Dschungel schwingen ist irgendwie nicht das, wofür er gemacht ist. Er versucht es trotzdem (geschick 8)

Würfelergebnis für 1W20 : 3=3
Murion
25.10.2010
15:06


Die Zwerge schreien sich die Lunge aus dem Hals, während der Schwarzkopf einfach regungslos darauf blickt wie sie versinken... Plötzlich hört ihr ein Knartschen, wie Hols auf Sand, irgendwo von hinter der Echse. Plötzlich springt der Schwarzkopf unvermittelt, beinahe erschrocken, zur Seite. Über den Dschungelboden rast ein Schiff auf euch zu, dabei einige der Echsen zur Seite werfend. Die Segel scheinen aus einem, beinahe glasartigem, durchsichtigem Stoff zu sein, der komplette Rumpf ist strahlend weiss. Die beiden Klabauter, wild gestikulierend, stehen an Deck. Vom Morrast unbeeindruckt rast das Schiff weiter auf euch zu und es werden euch von den Klabautern Seile zugeworfen...lediglich eine Geschick Probe trennt euch von der Sicherheit des Schiffs.

Eldarion
21.10.2010
20:49


Der Gedanke an den verdammten Klabauter lässt ihn wieder vollends zu Sinnen kommen. Erneut beginnt er mit den Armen zu rudern, während er zunächst in Richtung Echsen brüllt "Kommt schon her, ihr Feiglinge. Stellt euch einem ehrlichen Kampf!" Realisierend, dass dieses Gezücht es mit der Ehre wohl nicht so genau nimmt, brüllt er anschließend dem Klabauter hinterher "Hey du verdammter Gnom, tu gefälligst auch was dafür, wo wir schon versuchen, dir zu helfen - verdrückt sich einfach! Ich glaubs ja nicht! Ich dachte, Du wärst ein echter Seemann. Da wirst Du jawohl ein Seil haben!"

Eldarion
21.10.2010
20:45


Der Zwerg, bereits bis zur Hüfte versunken und gerade noch panisch mit den Händen am Rudern, hält plötzlich unvermittelt inne. Sein Gesicht nimmt einen entrückten Gesichtsausdruck an, als sich sein Kopf in die Richtung von Miranda dreht, ohne dass er ihre Position hätte kennen können. Was dann geschieht, ist irgendwas zwischen skurril und beängstigend: aus vollem Hals fängt er an zu singen

"Happy birthday to you,
happy birthday to you,
happy birthday dear Norman,
happy belated birthday to you
"

Als er wieder die Kontrolle über sich erlangt, fragt er sich verwundert, ob das jetzt das Werk der Echsen oder das des Klabauters war, das ihn irgendwelche Asgoraner Weisen hat schmettern lassen.

Murion
20.10.2010
23:17


Einen kurzen Schnarcher von sich gebend wacht der Mann auf "Gefahr, wo, hier!?!?", schnellt in die Höhe und beginnt damit wild mit den Fäsuten in der Luft zu gestikulieren. Die Geste ist bei weitem nicht so furchteinflössend wie der Schwarzkopf, sie wirkt beinahe lächerlich. Dann sieht er Neos plötzlich: "Oh, hallo Neos, sag doch dass du es bist." und lässt sich in aller seelenruhe zurück auf die Lichtung fallen und beginnt damit unbeholfen seine Robe anzuziehen.

Sven
20.10.2010
18:37

Bild von

Fern des Chaos gleitet Neos langsam und leise auf den Mann neben der weissen Robe zu, um einige Schritt von ihm entfernt auf dem Grün der Wiese zu landen. Einige Schritte nach vorn machend nimmt er einen trockenen Ast vom Boden, um kurze Zeit später den Zeh des Mannes anzustossen.

"Hallo? Kannst du mich hören? Du bist in Gefahr hier! Hallo? Nun antworte doch, es ist Zeit aufzustehen. Wir haben nicht ewig Zeit"

Murion
19.10.2010
21:44


Kaum hat Rogolosch die Worte ausgesprochen bricht plötzlich absolutes Chaos um euch herum aus. Ein kreischendes Geräusch dringt durch den Dschungel, gefolgt von schwarzen Splittern die das Blätterdickicht vor euch zerreissen. Jeder der Anwesenden erhält 10 SP und wird nach hinten geschleudert. Wild gestikulierend springt der Klabauter ausserhalb eures Sichtfelds in den Dschungel und verschwindet. Kaum habt ihr euch wieder aufgerappelt beginnt der Boden um euch herum seltsam schwarz und weich zu werden. Eure Füsse sinken ein, als ihr in seht:

Die schwarzköpfige Echse, umringt von den kleineren Echsen die ihr bereits gesehen habt, steht auf dem Pfad vor euch im Dschungel. Ihr versucht euch krampfhaft an irgendetwas festzuhalten, doch alles um euch herum gibt nach und zergeht in einer zähen schwarzen Masse... Angst steigt in euch auf und selbst den Zwergen ist die Furcht in den Augen abzulesen.

Eldarion
19.10.2010
21:37


"He, Barbar. Was sagt ihr, ein wenig Zeitvertreib? Wer mehr Echsenviecher schafft?"

Eldarion
19.10.2010
21:36


Kampfbereit bleibt der Zwerg mitten in der Schneise stehen, die Axt zum Schlag ausgeholt, harrend, was da kommen möge.

Murion
19.10.2010
21:00


Dem Klabauter folgend rast ihr durch den Dschungel. Plötzlich vernehmt ihr vor euch, irgendwo einige Schritte tiefer im Dschungel, ein Krachen wie von Füssen die durch das Unterholz treten. Bleibt ihr stehen, werdet ihr bald in Sichtweite derer seien, die dort kommen...

Eldarion
19.10.2010
19:22


Während der Zwerg bereits eilig dem Klabauter hinterherstapft, grummelt er noch etwas, das klingt wie "Jetzt sieht der schon doppelt. Na das kann ja heiter werden. Kobolde, Schuppenviecher, komische Inseln und jetzt noch ein wirrer Barbar. Beim Barte meiner Ahnen, warum trifft es eigentlich immer mich..."

Dave
18.10.2010
23:05

Bild von

"also, wenn das kein traum war, und ihr das auch gesehen habt - sogar die zwei zwerge - dann müssen wir wohl dieses schiff suchen. worauf warten wir noch?" ruft ekkhard und rennt wie ein berserker die schneise entlang.

(dauerlauf 65)

Würfelergebnis für 1W100 : 14=14
Murion
18.10.2010
20:53


Während Neos in die Luft aufsteigt und die seltsamen Echsenwesen unter sich stehen lässt, zirkelt er ein wenig, von Angst und Verwirrung getrieben, weiter in den Dschungel hinein. Plötzlich erblickt er etwas zwischen dem Dickicht: Weiter im Dschungel, vielleicht 200 Schritt, sieht er einen Mann mit wallendem weissen Haar auf einer Lichtung liegen. Neben ihm, sorgsam gefaltet, liegen seine weissen Roben. Es scheint so, als würde sich der alte Mann hier seelenruhig sonnen.

Sven
18.10.2010
20:53

Bild von

Verbissen kämpft er sich durch das Blätterwerk, und erst der frische Wind und die Aussicht auf den Himmel lassen ihn ein wenig zu sich kommen. Wo hatte er seine Gefährten der Schiffsreise zuletzt gesehen? Langsam macht er sich in die vermutlich (INZ 11) richtige Richtung auf den Weg.

Würfelergebnis für W20 : 6=6
Sven
18.10.2010
20:50

Bild von

"Das kann doch alles nicht sein. Das ist nicht möglich. Wo sind wir hier nur gelandet, was mache ich hier nur. Mirandaaaaaaaaaaaaaa!" Neos flüchtet sich wieder in die Luft, weg von den Wesen die so fremdartig und kalt vor ihm erscheien.

"MIRAAAANDAAAAA". Keine Spur. Als auch die anderen nicht mehr zu sehen sind steigt Panik in ihm auf. Ein Gefühl welches er schon eine lange Zeit nicht mehr gespürt hat (WIL 12)

Würfelergebnis für W20 : 1=1
Murion
18.10.2010
20:00


Worauf sich die Gruppe wieder auf den Weg macht dem Klabauter zu folgen (welcher immer wieder darauf hinweist er sei kein Kobold)...

Derweil hebt Neos seinen Kopf leicht und sieht die Echsenwesen auf ihn zulaufen, vom Schwarzkopf und Miranda ist keine Spur...

Eldarion
18.10.2010
19:47


Der Zwerg liegt derweil noch genauso breitbeinig und mit der Axt vor sich im Sand, wie er vorher auf selbigem gestanden hat. Als er wieder zu sich kommt, schüttelt er fluchend und Sand spuckend den Dreck aus dem Bart und richtet sich unter lautem Ächzen auf. "Sapperlot, was war denn das für Koboldswerk! Na gut, dann wollen wir mal dieses Klabauterboot zurückholen und eurem werten Schwipp-wasimmer-schwager gehörig den Arsch versohlen!" er überlegt kurz "und unterwegs noch schnell die holde Maid für unseren notgeilen Barbaren retten"

Dave
17.10.2010
22:21

Bild von

"Moment mal. Da fällt mir ein, das ist direkt passiert, nachdem der Zwerg da seine Geschichte erzählen wollte. War das vielleicht garnicht das Katzenkraut? Habt ihr das auch gesehen? Mann, das wäre aber mal was."

Dave
17.10.2010
22:20

Bild von

"Verdammt, was war das denn? Es ist wochen her, dass ich zum letzten mal Katzenkraut gekostet habe, und trotzdem hatte ich gerade sowas wie - eine Vision. Ihr wisst schon, wenn man zuviel von dem Zeug nimmt. War aber lustig - dieser Zwerg da war auch in meiner Vision. Ich sollte aufhören, das Zeug zu rauchen - wenn mir das mal in einem Kampf passiert!"

Intelligenz 8

Würfelergebnis für 1W20 : 5=5
Murion
15.10.2010
19:44


Die Splitter fliegen über knapp über Neos Kopf hinweg, um ihn herum alles zerreissend. Einige Splitter erwischen seine Flügelspitzen (5SP). Plötzlich wird es ruhig, kurz danach sind schnelle Schritte zu hören. Sind es etwa die übrigen Echsen?

Sven
15.10.2010
19:30

Bild von

Noch entsetzter schließt Neos einfach die Augen, das größte Unheil erwartend.

Sven
15.10.2010
19:30

Bild von

Entsetzt lässt sich Neos einfach fallen, in Kauf nehmend dass er hart auf dem Boden prallen wird (Ausweichen 18)

Würfelergebnis für W20 : 15=15
Murion
15.10.2010
19:11


Einige Schritt über den Boden schafft es der Flügler, bis das wütende Blätterdach ihn wieder umpeitscht. Die Höhe reicht aber gerade um Miranda, die scheinbar nicht von dem seltsamen Traum beeinflusst, einige hundert Schritt vor ihm im Dschungel auszumachen. Die junge Frau geht auf eine seltsame Gestalt, ebenfalls eine Echse jedoch mit schwarzem Kopf zu. Die übrigen Echsen bleiben einige Schritt hinter Miranda stehen.

Hinter dem Schwarzkopf erheben sich aus dem Dschungel die Spitzen einiger Gebäude, scheinbar Pyramiden.

Plötzlich fixiert der Schwarzkopf den Flügler und scheint ihn direkt anzustarren. Er reisst sein Maul auf und blitzschnell rast eine Wolke feiner schwarzer Splitter durch den Dschungel auf den Flügler zu, alle Pflanzen in ihrem Weg zerreissend... nur eine Ausweichen Probe erschwert um 5 wird ihn wohl retten können...

Sven
15.10.2010
18:47

Bild von

Etwas benommen von dem immer noch vor seinen Augen glühenden Bild der Schrift und von dem wirren Traum springt Neos wieder auf die Füße. Während er dabei fast das Gleichgewicht verliert beginnt er zu fliegen und erhebt sich erneut über die dicht wuchernden Blätter, den Blick abwechselnd nach vorne und nach hinten gerichtet, und in der Hoffnung einen Blick auf Miranda oder die anderen zu erhaschen (Sehen 10)

Würfelergebnis für W12 : 8=8
Murion
15.10.2010
18:27

Im Traum

Um euch herum sehr ihr endloses Meer. Doch ist es kein Wasser welches dieses Meer füllt, vielmehr sind es die Fäden der Zeit, Chronars Essenz. Auf den Wellen seht ihr ein Schiff schaukeln, das Schiff der Zeit wie euch allen bewusst wird. Neben dem Schiff treiben zwei Klabauter im Wasser, einen von ihnen erkennt ihr als den, den ihr am Strand getroffen hat. Er liegt rücklings im Zeitenwasser und scheint gemütlich zu schlafen. Der andere, sichtlich ein wenig kleiner, scheint gelangweilt. Er gähnt vor sich her, bis plötzlich ein schelmischer Gesichtsausdruck seine Lippen umspielt.

Besonders leise klettert er an Bord des Zeitenschiffes und hisst die Segel. Sogleich peitscht das Schiff los. und verschwindet am Horizont. Ihr folt mit euren Augen dem Zeitenschiff wie es wild durch die Wellen kreuzt. Der Klabauter an Bord holt immer wieder Segel ein und hisst sie, steuert wie wild am Ruder und kreischt vor Freude. Das Schiff scheint sich teilweise in der realen Welt zu manifestieren, taucht dann wieder zurück ins Zeitenmeer, ganz zur Freude des Klabauters am Ruder.

Plötzlich, als dass Schiff mal wieder in die reale Welt eintaucht, hört ihr die kleine Gestalt einen Angstschrei ausstossen und wie wild zu gestikulieren. Ihr erkennt andere Schiffe, unter anderem die auf denen ihr wart, welche von dem magischen Strudel des Zeitenschiffs angezogen werden. Immer näher kommen sie sich, bis sie plötzlich aufeinandertreffen und es zu einer Detonation kommt.

Ihr seht dass das Meer der Zeit sich teilt und ein schrilles Kreischen durchdrint die Luft (an das ihr euch nach der Landung noch erinnern konntet). Das Meer der Zeit scheint zerrissen, der sich auftuende Spalt wird von einer Landmasse erfüllt die sich aus dem Nichts erhebt. Ihr erkennt dass es sich um die Insel handelt auf der ihr steht... plötzlich kommt ihr wieder zu euch.

Murion
15.10.2010
18:17


"NAGUT!" meint der Klabauter trotzig und verschränkt dabei die Arme und nickt kurz. Plötzlich wird allen Anwesenden schwindelig vor Augen und ihr fallt zu Boden, während Traumbilder eines endlosen Meeres vor eurem Auge aufziehen...

Eldarion
14.10.2010
19:36


Beim Blick auf die breite Schneise im Wald bleibt Rogoloschstehen und runzelt die Stirn "Na da brat mir doch einer nen Flügler knusprig. Da ist aber wer mit nem ordentlich dicken Schiff durchgepflügt. Was ist hier eigentlich los, kleiner Mann?" Breitbeinig positioniert sich der Zwerg im Sand am Rand des Dschungels, die Axt mit dem Blatt voran als Stütze in den Boden vor sich gerammt. "Bevor ich hier nicht eine verdammt gute Erklärung höre, wird Rogolosch, Sohn des Angralosch, auf jeden Fall keinen weiteren Schritt hinter irgendeinem wahnsinnigen Wicht herrennen!"

Murion
14.10.2010
18:25

Im Dschungel/Miranda

Während du, weiter geführt von den Echsen, auf die Pyramiden zugehst, vernimmst du auf einmal ein leises Krachen im Unterholz vor dir. Plötzlich erscheint eine weitere Echsengestalt vor dir, doch diese sieht anders aus. Ihr Körper scheint etwas grossgewachsener und statt der sonst grünen Schuppen, schlängelt sich ein schwarzer Kopf aus dem Länglichen Korpus. Angst steigt in dir auf und du beginnst zu schreien, doch kein Laut ertönt, Du willst wegrennen doch deine Beine scheinen nicht mehr dir zu gehören. Wie fremdgesteuert gehst du auf den Schwarzkopf zu, dessen Echsengesicht zu Grinsen scheint. In deinem Kopf flehend und nach Hilfe schreien, marschierst du stumm weiter nach vorne...

Rausch
14.10.2010
14:35

Bild von

Als Ulf erwacht Brummt ihm gewaltig der Schädel und... er ist allein... "uuuuuuuhnhöflich" ruft er den Fusspuren im Sand nach und macht sich wieder daran die Kugel auf Beschädigungen zu überprüfen dabei fährt er fort sich mit ihr zu unterhalten.

nach einigen Minuten steht er auf streicht in einem halbkreis über die Oberfläche, "soooo und jetzt müssen wir zu diesen Personen aufholen"

Mit einem Mechanischen klicken öffnet sich die Kugel, an den Seiten fahren zwei Radartige Scheiben aus der Sphäre, auf einen Wink von Ulf drehen sich beide Scheiben nach unten und die Spähre beginnt zu Schweben, die Oberseite der Kugel schiebt sich zur Seite und ein Kantiger, Metallener Oberkörper schiebt sich einen Schritt aus der Kugel. Dieser ist mit einem Schwert sowie der Oberseite der Kugel als Schild bewaffnet.

"Einwandfrei" jauchtzt Kalden, und schwingt sich behände auf den Rücken des Konstruktes.

unter einem leisen Brummen Beginnt die Sphäre sich gemütlich vorwärts zu Schieben.

"Ho ho kleiner wir haben es nicht eilig" gluckst Ulf er scheint die Fahrt zu geniessen.

Xetolosch
14.10.2010
10:13


Miranda, mittlerweile gar nicht mehr so sicher ob spazierengehen mit echsen noch immer eine fröhlich, glückselige angelegenheit für sie sei, blickt gebannt auf die Pyramiden im Dschungel. Sie hatte schon von Prachtbauten gehört, doch diese Ausmaße übersteigen ihre Vorstellungskraft. Die Hymne des Nilan summend scheint ihre einzige Hoffnung ihre Mitgestrandeten zu sein. Würden sie sie retten? würden sie sich in den dschungel wagen?

Murion
13.10.2010
23:27


Es ist anstrengender als ihr gedacht habt, der Klabauter scheint eine wahrlich unerschöpfliche Ausdauer zu haben, doch ihr haltet Schritt. Schliesslich erreicht ihr den Dschungelrand schnaufend und blickt auf eine Art Schneise die sich vom Strand in den Dschungel und durch das Dickicht zieht. Bei Algor, hier scheint wirklich jemand ein Schiff durchge(steuert?)zogen zu haben...

Mit einem Jauchzen deutet der Klabauter auf die Schneise und beginnt damit ihr in den Dschungel zu folgen.

Eldarion
13.10.2010
23:17


"Wie meinen, du Riesenbaby?"

Dave
13.10.2010
23:08

Bild von

"Lebewesen unter 1,70m sollten einfach keine Authorität besitzen - egal, was sie für Laute ausstossen.", seufzt Ekkard und rennt mit etwas Abstand zum kleinen Wand-Mann hinterher

Eldarion
13.10.2010
23:05


"HEY!" schreit der Zwerg der Staubwolke des davonstürmenden Klabauters nach "Ich sagte doch RUHIIIIIIiii...g" Mit einem lauten "Hrumpf" und einem Kopfschütteln wendet sich Rogolosch wieder dem Wald zu, wo Miranda und der Flügler verschwunden sind und setzt mit einem tief gegrollten "Na dann wolln wir mal" an, seine Axt zurecht zu rücken und dem Barbaren zu folgen

Murion
13.10.2010
22:57


"DA!Folgtmir!" schreit das Männlein während es auf den Dschungel zustürmt, jedoch weit von der Stelle entfernt an der Miranda von den Echsenwesen geführt in das Grün entschwand...

Eldarion
13.10.2010
21:38


"Na jetzt mal ganz ruhig, kleiner Mann." Sichtlich geniesst der Zwerg es, auch mal von anderen als "klein" zu sprechen. "Wo solls denn sein, dein Schwimmebötchen?"

Murion
13.10.2010
17:18


"NEIN NICHT DAS SCHIFF DAS IST MEIN SCHIFF ICH MEINE DAAAAAAASSSSS SCHIFF DER ZEIT!!!!!"

Dave
13.10.2010
01:58

Bild von

"Da vorne ist doch ein Schiff, keine 20 Meter von hier", sagt Eckhard - offensichtlich angenervt. "So, da hast Du Dein Schiff. Ging schneller als erwartet, was? Dann können wir ja jetzte los, Miranda und wohl auch den Flügler retten. Aber sag mal, wie kann so ein kleiner Gnome wie Du so zäh und hart sein?"

Murion
11.10.2010
15:45


Kaum hat deine Hand das letzte Schriftzeichen freigelegt, beginnen die seltsamen Zeichen zu leuchten. Du kennst die Schrift nicht, gleichsam verstehst du was dort zu lesen ist: "Denn nun da der Faden Chronars geborsten, auf dass die Götter ihn neu spinnen, so werden die, welche niemals sein durften erschaffen. Aus dem Blute der Unschuld derer, die Teil der Schöpfung sind, werden die erwachsen, welch nie Teil der Dinge waren."

Als deine Augen den letzten Satz erfasst haben leuchtet die Schrift auf und verschwindet, als sei sie nie auf dem Stein zu lesen gewesen...

Sven
11.10.2010
12:52

Bild von

"Welch seltsames Ding." murmelt Neos zu sich selbst, während er den Obelisken langsam umkreist. Ein Schauer läuft über seinen Rücken, als er das Grün von dem Stein entfernt und die alte Schrift langsam frei legt.

Rausch
10.10.2010
17:14

Bild von

Ulf liegt bewusstlos am Strand einige meter von der Metallenen Kugel entfernt....

Murion
09.10.2010
16:32

Im Dschungel

Hoch treibt es den Flügler ins Dschungeldach, doch während du siehst wie sich Miranda mit ihren Begleitern scheinbar mühelos durch das Dickicht bewegt, scheint sich der Dschungel gegen dich förmlich zu verschwören. Äste und Lianen peitschen immer wieder unvermittelt auf dich ein, und es weht dir ein unnatürlicher Wind entgegen. Immer wieder wirst du zur Seite oder nach unten gedrängt, du schliesslich gezwungen bist auf dem Pfad am Boden zu landen. Du kommst auf neben einem alten überwuchertem Obelisken. Unter dem dichten Grün der ihn überzieht, kannst du eine alte verwitterte Schrift erkennen...

Murion
09.10.2010
16:29

Am Strand

"Wieoftsollichnochsagendasswirdasschifffindenmüssen??!?!?!?!?ES MUSS HIER SEIN!!!" schnaubt die kleine Gestalt, sich sichtlich am Ende Mühe gebend langsam zu artikulieren...

Dave
09.10.2010
10:09

Bild von

"Hä? Schiff? Wat für nen Schiff denn nun? Ihr habt mir doch eben alle Eure Geschichte erzählt. Von nem Schiff war da aber nix drin - ausser dass Ihr mal auf nem Schiff unterwegs wart so wie ich. Können wir nicht erst das Mädel retten und dann nach dem Schiff suchen?", sagt er während er nicht ganz Jugendfreie Bilder von Miranda im Kopf hat.

Murion
08.10.2010
21:53


"NEIIIIIIIIIIIIN!!!!!!!!WIRMÜSSENDASSCHIFFFINDEN!!!!!!!!!!!" schreit der Klabauter und stellt sich dem hühnenhaften Barbaren in den Weg. Ekkard, in der vollen Gewissheit den kleinen Mann umzulaufen, läuft zu seiner Überraschung gegen ihn und prallt wie gegen eine harte Wand.

Unbeeindruckt entschwindet der Flügler in die Höhen des Dschungeldachs...

Dave
08.10.2010
12:52

Bild von

"Warte doch einfälltiger Flattermann! Willst du Sie alleine retten?", schreit Ekkard hinterher. "Schöner Name" denkt er sich und stellt sich gerade eine halbnackt Miranda vor, die sich bei Ihm für die Rettung bedankt.

Er drückt sich aus dem Sand hoch, greift seinen Hammer (den Kriegshammer!), und geht eiligen Schrittes in die Richtung des Flüglers. "Kommt schon", ruft er im gehen zu den anderen, "sonst habt ihr bald zwei Freunde verloren."

Sven
08.10.2010
02:08

Bild von

Neos, welcher inzwischen wieder den Erdboden erreicht hat wischt sich verwundert die Augen. Ungläubig schweift sein Blick vom Strand hin zu den Bäumen weit hinter dem Strand. Er geht einige Schritte in diese Richtung.

"Mirandaaaaaaaaaaaa!"

Möglichst schnell (19) fliegt Neos den Echsen und Miranda hinterher, nicht ohne noch einmal über die Schulter zu blicken.

Würfelergebnis für W20 : 2=2
Dave
08.10.2010
01:30

Bild von

Ekkard trinkt, setzt nicht ab, trinkt, guckt rogolosch an, welcher ihn entsetzt anschaut, trinkt, setzt ab, und gibt die gut halb geleerte flasche zurück

"Ahhhh, JETZT geht es mir besser. Habt dank. Allerdings sind die Kopfschmerzen immer noch nicht weg, und ich habe keinerlei Wunden am Kopf. Merkwürdig! Sagt, edler Schnapsspender, ihr sagtet, Ihr habt andere Probleme?"

Damit setzt er sich hin und lässt sich von der Geschichte und dem wohlig warmen Gefühl im Bauch berieseln.

"Na, was stehen wir dann hier rum? Ein hübsches Mädchen wartet darauf, von uns gerettet zu werden. Und Ihr steht hier am Strand und lasst euch von Barbaren schlagen. Los, kommt, auf, Mädchen retten. Vielleicht vergesse ich dann meine Kopfschmerzen"

Murion
07.10.2010
23:19


Bei den Wörtern gottverlassen schaudert es die anwesenden und allem ausser dem Barbaren wird klar dass eine in eurer Runde fehlt...

Eldarion
07.10.2010
21:50


"Na das klingt doch schon fast vernünftig. Hier " mit diesen Worten reicht der Zwerg dem Barbaren einen teuer aussehenden Flachmann aus einer seiner Wamstaschen. "Aber nicht alles auf einmal. Wer weiss, wann es an diesem götterverlassenen Ort Nachschub gibt..."

Dave
07.10.2010
21:21

Bild von

"Moment mal, wenn ihr mich entführt hättet, würdet ihr wohl nicht nicht selbst einsam und verloren am strand stehen." er packt sich an den kopf "Verzeiht mir, diese Schmerzen machen mich wahnsinnig." er hilft ulf hoch und klopft ihm auf die schulter "Habt ihr vielleicht etwas alkoholisches bei euch? Das dürfte meinen Schmerz mindern und ich kann endlich wieder klar denken!"

Dave
07.10.2010
21:18

Bild von

Intelligenz 8

Würfelergebnis für 1W20 : 5=5
Eldarion
07.10.2010
20:59


Jetzt mal halblang, du barbarisches Riesenbaby sagt der Zwerg, während er sich - die Axt locker über den Arm gelegt - breitbeinig zwischen dem Barbaren und Ulf aufbaut, Wir haben wahrlich andere Probleme.

Murion
07.10.2010
17:15


Komplett überrumpelt wird Ulf einige Meter den Strand entlanggeschleudert und bleibt regungslos liegen. Erschrocken blicken die übrigen Anwesenden zu dem Barbaren hinüber, selbst der Klabauter beendet seinen Redefluss mit einem "beeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee..............."

Einzig Neos, von solch Banalitäten gelangweilt, blickt in den Dschungel und es dämmert ihm, dass da doch noch Miranda und diese Echsenwesen waren...

Dave
07.10.2010
17:05

Bild von

Ihr! Seid Ihr an meinen Kopfschmerzen schuld? Ach, ich meine, seid Ihr schuld daran, dass ich hier an diesem Ort bin? Verdammt, ich kann vor Schmerz nicht mehr klar denken. Jetzt bin ich wirklich wirklich Sauer!, spricht er, legt seinen Kriegshammer weg, holt aus, und haut Ulf voll in die Fresse.

Ihr Barbarenentführer

Murion
07.10.2010
16:38


Der Gruppe scheint der Barbar der sich auf sie zubewegt nicht zu bemerken... zu beschäftigt sind die Personen scheinbar damit dem Klabauter zu zuhören...

Dave
07.10.2010
16:30

Bild von

Gegen Kopfschmerzen hilft nichts besser als ein wenig Sport, denkt sich Ekkard, und fängt an auf die Gruppe zuzujoggen. Nach ca. 10 Metern fällt er der Länge nach auf die Nase. Ein Kriegshammer hat von wenig Sand bedeckt den Weg versperrt. Was für ein netter Zufall denkt sich Ekkard und joggt lässig mit Kriegshammer über der Schulter weiter auf die Gruppe zu.

Ob diese Leute wohl einen wirklich guten Kampf mit ihm anfangen? Zumindest würden dann seine Kopfschmerzen für eine Weile weniger werden. Und irgendwer muss ja schuld haben, dass er mit solchen Schmerzen auf diesem Strand gelandet ist. Sicher der Fette da vorne...

Murion
07.10.2010
16:19

Am Strand

Während Ekkard sich umschaut erkennt er die kleine Gruppe, scheinbar ebenfalls Gestrandeter, die um ein wild gestikulierendes Männchen herumstehen. Den alten Sagen nach kann es sich bei dem kleinen Wesen doch nur um einen Klabauter handeln, doch diese Wesen sind der Stoff für Kindermären... oder doch nicht?

Dave
07.10.2010
09:55

Bild von

Mit einen Kopfschmerz, schlimmer als nach jeder Kneipenprügellei, erwacht Ekkard am Strand. "Verdammt, wie bin ich nur hier her gekommen? Ich war auf einem Schiff, und auf See trinke ich doch nicht. Naja, jedenfalls nicht viel. Woher kommt dann dieser Kopfschmerz. Und überhaupt, überall Sand, das ist kein Schiff" Nach seinem Kriegshammer tastend richtet Ekkard sich auf und schaut sich um.

Murion
24.09.2010
17:21

Im Dschungel

Du (Miranda) näherst sich derweil die Lichtung auf der sich drei gigantische Pyramiden beinahe 180 Schritt in die Höhe ragen. Die Vorderste überragt die anderen beiden noch um gut 60 Schritt.

Irgendetwas Ungutes strahlt dieser Ort aus, vor allem findest du irgendwas seltsam an der Oberfläche der Gebäude, du bist dir nur nicht genau sicher was.

Murion
24.09.2010
17:14


Den Blick auf den Flügler richtend sprudelt das Wesen aufgeregt weiter: "Aheingleicherbinichfrohjemandenmitverstandhierzusehen... dasschiffistdurchdiewellenderzeithierhingesteuertworden... habtihrmeinenneffenbäärthrumgesehenerhatdasschiff genommenundhierhingelenkt...?"

Murion
12.09.2010
05:06

am strand

"Ichsagtedochschonmeinschwagerunddasschiff...wirmüssendasSCHIFFFINDEN!!!"

Rausch
11.09.2010
20:24

Bild von

Wie ein kleines Kind macht sich Kalden daran den Klabauter von oben bis unten zu mustern,

dabei murmelt er "hm mechanisch einwandfrei, beeindruckende Arbeit" er scheint den kleinen Mann zu meinen...

nach einigen Minuten des begutachtens fällt sein blick an ihm vorbei zu einer halb vom Sand verdeckten Sphäre deren Ausmasse etwa ein Schritt im Durchmesser beträgt.

"Chrotol hält die hand über mich" ruft er aus und läuft am Klabauter vorbei, sogleich beginnt er die Kugel liebevoll vom Sand zu befreien.

Sven
11.09.2010
17:36

Bild von

Neos Augen weiten sich ein wenig. Hört er dort tatsächlich ein Stimme welche nicht unnatürlich lansam spricht? Aufmerksam betrachtet er den Klabauter näher, und eine gewisse Sympathie regt sich in ihm. Langsam fliegt er auf den Klabauter zu.

"Hallo! Ich bin Neos, ein Flügler wie du siehst. Also von der Insel, du weisst schon. Oder? Aber sag, was machst du hier? Wo sind wir hier, und weisst du warum wir hier sind, oder weisst du wie wir hier hergekommen sind?"

Murion
08.09.2010
22:44


Unsicher bleibt Miranda stehen, doch ein leichter Stoss ihrer echsischen Begleiter schiebt sie weiter in Richtung der Pyramiden. Angst steigt in ihr auf, von den Gebäuden scheint etwas diabolisches auszugehen...

"JaichsagedochmeinSchwippschwagerneffenachtundvierzigstengrades...hastduihngesehen?" sagt der Klabauter und blickt aufgeregt von einer Gestalt am Strand zur anderen... "Erhatdocheinfachdasschiffgenommen...einfachgenommen!"

Eldarion
08.09.2010
21:40


Misstrauisch die Augen zwischen den Echsenwesen und dem Klabauter hin und her wandern lassend, meint der Zwerg schließlich in Richtung des kleinen Mannes "Du willst doch nicht sagen, dass es hier noch mehr von deiner Sorte gibt? Das wird ja immer besser... Und bitte nicht so schnell, mir dröhnt immernoch der Schädel wie nach nem Fass voll mies gebrautem Minotaurenschnaps"

Xetolosch
06.09.2010
02:05


leicht fingerknibbelnd macht miranda eine mutprobe

Würfelergebnis für 1W12 : 10=10
Murion
18.10.2009
03:32


Beschwingt wanderst du durch den Dschungel, das Licht fällt um dich herum wohlig durch das Dickicht über dir. Mit Leichtigkeit bewegst du dich tanzend durch den Dschungel, immer begleitet von deinen neuen schuppigen Freunden. Schliesslich meinst du weiter vor dir, auf einem Hügel, sowetwas wie pyramidische Bauten zu erkennen. Irgendetwas beunruhigt dich an ihnen. Sie scheinen alt doch gerade erst dort aufgetaucht zu sein. Etwas unsicher musst du eine Mutprobe ablegen.

In diesem Moment stürmt das kleine Männlein auf die Verbliebenen am Strand zu und keucht: "Habt ihr in gesehen? Meinen Schwippschwagerneffenachtundvierzigsten Grades!?"

Xetolosch
22.09.2009
17:02


"schön und wohlig ist es hier, ach sieh nur diese schönen blumen und blüten" lachend und ein kinderlied aus ihrer jugend auf den lippen bleibt miranda immer mal wieder kurz hier und da stehen um den köstlichen duft der pflanzen zu geniessen um danach mit beschwingten tänzerischen schritten um ihre begleiter herumzutanzen

Rausch
02.09.2009
11:51

Bild von

"Chronar sei dank! da ist es ja" schallt es den Strand entlang und Kalden fördert eine Kugel zutage die etwas grösser als eine Faust zu sein scheint "nanu jetzt ist schonwieder alles vorbei" bemerkt er enttäuscht ... und scheinbar in richtung der Kugel "naja besser nicht unvorbereitet bleiben, nicht wahr? nun wo ist dein grosser Bruder abgeblieben ich hatte ihn doch unter den Rucksack gehängt..." ... Kalden lässt die Kugel in eine Manteltasche gleiten... "na da müssen wir wohl suchen was haha" er beginnt seine Blicke über den Strand schweifen zu lassen als er des Klabauters gewahr wird "nanu ein Gnom!" ruft er aufgeregt und ihr meint in seinen Augen ein Strahlen wahrzunehmen.

Murion
26.08.2009
19:27


Wie hypnotisiert marschiert Miranda an dem Wesen vorbei, welches in dieselbe Richtung weist, in den Dschungel. Ein Gefühl der Glückseeligkeit und Geborgenheit umgibt sie...

Ungläubig bleiben die Übrigen am Strand stehen. Ein Zwerg, der die Axt in die Luft erhebt, ein Flügler aus dessen geballter Hand ein paar Sandkörner rieseln und ein Mensch der in seinem Rucksack kramt starren in den Dschungel. Die seltsamen Kreaturen und die vor sich herstaarende Frau verschwinden im Schatten des Unterholzes. Doch irgendetwas war seltsam an den Echsenwesen, sie schienen irgendwie nicht voll präsent zu sein, so als wären sie hier aber auch nicht.

"Oh Jeh, Weh und Nee es ist geschehen!!!" schallt es von dem kleinen schaukelnden Schiff, welches gerade am Strand anlegt, herüber. Das kleine Männchen, ein Klabauter wie der Zwerg (unter dem Zusatz von bei Zyral) meint, springt schnell über Bord und rennt auf euch, über den Sand stolpernd, zu.

Sven
24.08.2009
21:58

Bild von

Einige Augenblicke später lässt Neos die Hand sinken, ballt sie zu einer Faust. "Bei dem Gezüchte Seth'Nras! Jetzt isses schon wieder passiert!". Und eine kleine sandige Wolke entfährt seiner Hand.

Nebeneffekte (20%)

Würfelergebnis für W100 : 18=18
Sven
23.08.2009
15:22

Bild von

"Ich glaube ich muss doch auch irgendwo.. also, Moment."

Neos kneift erneut die Augen zusammen, murmelt immer wieder zwei Silben eines Namens und richtet die Hand nach vorne, die augenscheinlich nicht wohlgesonnenen Kreaturen erwartend.

Splittersturm (abwartend) 30

Würfelergebnis für W100 : 79=79
Rausch
23.08.2009
14:22

Bild von

"nun ich habe das gefühl zu wissen was dass für wesen sind aber so recht will ich mich nicht erinnern ich bin mir jedoch gewiss: dabei handelt es sich um keine netten zeitgenossen haltet euch besser kampfbereit"

"ich müsste doch irgendwo..." mit diesen worten fängt Ulf an in seinem Rucksack zu kramen

Eldarion
19.08.2009
11:33


Beim Anblick der Echsenwesen nimmt Rogolosch die Axt vom Rücken und stellt sich breitbeinig in der ersten Reihe der Gestrandeten auf, den Griff der Axt fest umgriffen. "Bei allen Göttern, Echsen auf zwei Beinen, auf welch verfluchter Insel sind wir hier gelandet?"

Murion
18.08.2009
22:16


Klar und deutlich zeichnen sich die Konturen humanoider Gestalten im Dschungeldickicht ab. Diese scheinen sich direkt auf Miranda zu zu bewegen. Der Anblick der Gestalt auf dem Boot ist schon eine seltsame: Ein kleines Männchen scheint zwischen der Takelage und dem Steuerrad hinundherzuspringen. Aufgeregt fuchtelt es mit seinen kleinen Armen und gestikuliert, dabei immer wieder auf die Insel zeigend und irgendetwas zu rufen... ist es ein Name, "Bärtrummm" etwa?

Zwischenzeitlich finden sich alle Gestrandeten, bis auf Miranda die sich mittlerweile am Rand des Dschungels befindet (und dabei fröhlich vor sich herpfeift), am Strand zusammen. In diesem Moment tritt eine der Gestalten aus dem Dschungel. Etwa so groß wie ein ausgewachsener Mensch, scheint dieses Wesen mit Echsen oder Krötenwesen verwandt. Entfernt humanoide Züge zeichnen sich im Gesicht ab, der Körper ist mit Schuppen bedeckt. Hinter der Gestalt stellen sich 9 weitere, von selber Statur am Rande des Dschungels auf. Miranda erhebt die Hand zum Gruße... "Endlich gute Freunde", denkt sie sich.

Sven
16.08.2009
12:52

Bild von

Neos verdreht die Augen und stöhnt auf. Als währe es nicht schon schlimm genug hier auf dieser unbekannten Insel gestrandet zu sein, jetzt scheint der Boden hier zudem noch die Geister seiner Mit-Gestrandeten zu verwirren. Er kniet sich in den Sand, ohne weiter die Axt oder Miranda zu beachten und kneift die Augen zu engen Schlitzen zusammen, um noch einmal zum Unterholz im Innern der Insel zu blicken und danach den Blick auf die Gestalt in dem Boot zu werfen.

Würfelergebnis für W100 : 37=37
Murion
12.08.2009
17:49


Mittlerweile dringen die Geräusche krachenden Unterholzes aus dem Dschungel, genau aus der Richtung, auf die Miranda lächelnd zustapft.

Eldarion
11.08.2009
21:23


Hastig reisst Rogolosch die Axt an sich und prüft mit fachmännischem Blick zuerst die Schneide, dann den Rest der Axt, ob sie durch die Havarie - oder, wie er sich schnell korrigiert, was immer das hier gewesen sein mag - irgendeinen Schaden genommen hat. Fast zärtlich streicht er über die reich mit Ornamenten verzierte Oberfläche der beeindruckenden doppelflügligen Streitaxt, um sie dann fest zu greifen und mit den Worten "Jag mir ja nie wieder so einen Schrecken ein, sonst mach ich aus dir einen Satz Pflugscharen" auf dem Rücken zu befestigen. Mit einem unbeschwerten Wippen im Gang, das vorher nicht da war, eilt er sodann zurück zu den anderen.

Murion
11.08.2009
20:43


Auf dem Schiff ist eine kleine Gestalt zu sehen, die scheinbar unentwegt durch die Takelage hüpft, mal ein Seil hier zieht, einen Knoten da macht. Zwischendrin dringt aufgeregtes Murmeln und Kichern über die Wellen zum Strand... Als der Zwerg sich weiter zu den Übrigen Gestrandeten umdreht, bemerkt er etwas glänzendes im Sand und kann es kaum glauben: Da liegt seine Axt!

Eldarion
11.08.2009
19:48


Nachdem der mürrische Zwerg eine Weile den Strand entlang gelaufen ist, ohne weiteres interessantes Treibgut - und insbesondere seine Axt - zu finden, beschließt er, umzudrehen und diesen verrückten Menschen seinen Fund zu zeigen. Als er vom Strand hochblickt, bemerkt er ebenfalls das herannahende Schiff.

Sehen 7

Würfelergebnis für W12 : 5=5
Murion
10.08.2009
22:59


Mittlerweile stellen sich Neos bei dem Gedanken an die Leute im Dschungel die Nackenhaare hoch...

Murion
10.08.2009
22:58


und während ihr Blick zu dem kleinen Schiff wandert, welches auf die Insel zusegelt, fällt ihr ein dass die Leute im Inselinneren ihr doch helfen können. Es müssen Freunde sein! Mit diesem Gedanken erhebt sie sich und wandert zielstrebig auf den Dschungel zu. Alle anderen die ihrem Blick auf das Schiff gefolgt sind müssen eine Sehen Probe leisten...

Xetolosch
10.08.2009
19:13


"seltsam? ... guter freund, dies ist ein wundervolles stückchen land, kühler sand, eine laue briese, was soll uns hier schon passieren. Die Götter sind uns hold, glaubt mir"

womit Miranda sich auf die seite dreht, ihren kopf auf die hand stützt und mit der anderen richtung schiff deutet.

"ich frage mich ob die uns ein wenig nahrung und guten wein da lassen könnten, das würde noch zu unserem glück fehlen"

Sven
09.08.2009
17:14

Bild von

"Ähm. Nunja..." Mit einem seltenen Blick herab auf seine Gesprächspartnerin kneift Neos die Augen zu und blinzelt.

"Ich möchte ja nicht stören, aber ich glaube wirklich dass da jemand auf uns zu kommt. Und zudem habe ich ein ganz komisches Gefühl bei diesem Strand. Irgendetwas ist hier seltsam"

Neos greift in den Sand des Strandes und lässt ihn durch die Finger gleiten. Nachdenklich betrachtet er dabei seine Hand.

Gefahreninstinkt (12)

Würfelergebnis für W20 : 19=19
Xetolosch
09.08.2009
15:25


"haaaaaaaaa ..." klingt es laut am strand als miranda sich sanft rücklings in den sand fallen lässt, die beine übereinander legt und gemütlich auf einem halm dünen grases herumkaut. die manöver des flüglers und der lärm des waldes und seiner einwohner scheinen sie gar nicht wirklich zu stören

Murion
07.08.2009
15:32


Ein seltsam warmes Gefühl durchfährt Mirandas Körper, als sie sich plötzlich wohl und irgendwie zu Hause an diesem Strand fühlt.

Xetolosch
07.08.2009
14:56


(*hust .. ich hab willenskraft 14 :D und damit wohl verkackt :D)

Würfelergebnis für 1W20 : 8=8
Murion
05.08.2009
17:25


Und muss eine Willenskraftprobe erschwert um 15 ablegen...

Xetolosch
05.08.2009
13:48


"Ei, was habe ich denn hier gefunden, das sieht aber schön aus, fast wie die Molche die mein seliger Urgrossvater immer in seinem Garten gezüchtet hat ... etwas schmucklos das ganze, aber doch, es scheint mir nicht ohne wert zu sein" freut sich Miranda ob ihres so unverhofft geborgenen Schatzes. "würde es etwas mehr blitzen und blinken wäre dem Zwerg bestimmt ein guter Preis abzuhandeln, aber so behalte ich es ersteinmal für mich.

He Ulf, schau mal... steht mir das?" mit diesen Worten wendet sich Miranda Ulf zu und legt das Amulett um ihren Hals

Murion
02.08.2009
16:46


Mirandas Hände stossen plötzlich auf etwas festes, kleines. Im Sand verborgen liegt ein kleines Amulett mit dem Abbild einer Art Echsenkreatur eingeprägt. (Die Echsen sind nicht bekannt zu dieser Zeit!)

Neos versucht angestrent in das Inselinnere zu blicken und meint irgendwo im Dschungel Bewegung in Richtung des Strandes zu erkennen. Wenn es sich um Humanoide handelt, wohlt gut 20-30.

Ulf blickt derweil gedankenverloren auf das blaue Meer hinaus und meint plötzlich einen Punkt am Horizont zu erkennen.

Sven
02.08.2009
15:19

Bild von

"Ähm nun, naja, ich will euch ja nicht von euren Zeitvertreiben abhalten.. aber ich denke es gibt hier noch andere außer uns. Zumindest irgendjemanden der in der Lage ist Pfeile zu verwenden und auf harmlose Flügler zu schießen. Kein gastliches Land ist das hier, wahrlich.. "

Neos hält sich die Hand über die Augen und blickt angestrengt (Sehen 7) zum Inselinneren, als könne er dort die Schemen von Bogenschützen erkennen.

Würfelergebnis für W12 : 1=1
Xetolosch
01.08.2009
02:38


während Miranda neben Ulf eine kleine Sandburg baut

Murion
29.07.2009
18:07


...und erinnert sich an das dunkle schwelen eines mächtigen Sturms, der die See aufwühlte und die Segel peitschen liess...

Rausch
29.07.2009
17:57

Bild von

"nun die Herrschaften wir müssten uns wohl auf dem selben Kurs befunden haben.... nicht der Fall ,doch selbst wenn wir dies als gegeben ansähen ist es nicht höchst unwarscheinlich das wir alle hier zusammen stranden?"

"und mir scheint das ich mir irgendwo den kopf gestossen habe denn ich erinnere mich nicht an viel..." ohne auf eine Antwort zu warten legt Ulf sich auf den Rücken und starrt gedankenverloren in den Himmel.

Murion
27.07.2009
19:07


Vor sich hergrübelnd schaut er auf das Meer hinaus. Sturm, das war es, eine der letzten Sachen an die er sich erinnern kann: Ein starker Sturm peitschte, die hohen Wellen brachen auf den steil hinaufragenden Bug. Doch es war nicht der Sturm, der das Schiff zum kentern brachte... kenterte es überhaupt?

Eldarion
27.07.2009
18:15


"...den Namen. Na Potztausend" entfährt es dem alten Zwerg, "Da brat mir doch einer nen Flügler." Nicht ganz sicher, was er davon halten soll, steckt er die Flasche zunächst mal vorsichtig in eine seiner großen Wamstaschen und beschließt, sie später noch einmal genauer in Augenschein zu nehmen, wenn er seine Sehgläser wiederfindet.

Während er sich weiter auf die Suche nach interessantem Strandgut macht, grübelt er darüber nach, ob hier nur der fehlgeleitete Geschmack des Kapitäns der "Windhund" am Werke war, oder deutlich merkwürdigere Dinge vor sich gehen. Das Jucken seiner untrüglichen Zwergennase läßt ihn schweren Herzens an letzteres glauben. Ob das bedeutet, daß sich seine Axt in der Flasche befindet? In Gedanken versunken schreitet er weiter den Strand hinunter.

Murion
26.07.2009
20:32


Den letzten Pfeilen ausweichend weicht Neos auf den Strand zurück, in sicherem Abstand vor den letzten Pfeilen.

Derweilen staunt Rogolosch nicht schlecht als er den Namen "Windhund" auf dem Schiff in der Flasche erkennt.

Sven
26.07.2009
18:32

Bild von

Fliegen (5)

Würfelergebnis für W6 : 1=1
Sven
26.07.2009
18:31

Bild von

Neos lässt sich ca. 50 Schritt fallen, um dann direkt über dem Boden zum Strand zurück zu weichen.

Ausweichen (18)

Würfelergebnis für W20 : 12=12
Eldarion
24.07.2009
19:19


"Recht gute Arbeit, sollte man diesen Tölpeln garnicht zutrauen. Man erkennt ja sogar..."

Eldarion
24.07.2009
19:18


"Hmm, das sieht wertvoll aus," sagt Rogolosch und hebt die Flasche vorsichtig auf. In Gedanken fügt er hinzu: "Oder lässt sich zumindest für ein hübsches Sümmchen an diese einfältigen Menschen verscheuern." Mit der Aussicht, ein paar Gulden näher an einen scheinbar unvermeidlichen Ersatz für seine geliebte Axt Felsenspalter zu kommen, nimmt er das Schiff genauer unter die Lupe.

Sehen 7

Würfelergebnis für W12 : 4=4
Murion
24.07.2009
18:31


Im Sand stöbernd stösst der Zwerg auf eine versiegelte Flasche, in der sich ein Schiff befindet.

Dem Flügler fällt ein Surren auf, kurz bevor ein Pfeil an ihm vorbeisurrt. Eine Ausweichen und eine Fliegen Probe ist erforderlich um den nächsten Pfeilen, die irgendwo aus dem Dschungel nach oben gefeuert werden, auszuweichen.

Sven
24.07.2009
14:37

Bild von

Hören 9

Würfelergebnis für W12 : 11=11
Eldarion
24.07.2009
13:10


"Na was haben wir denn da..."

Eldarion
24.07.2009
13:10


Sehen 7

Würfelergebnis für W12 : 6=6
Murion
24.07.2009
12:54


Während der Zwerg sich die Küstenlinie entlang bewegt, dabei vor sich herfluchend, erhebt sich der Flügler in die Luft und beginnt damit über der Insel zu kreisen.

Die Insel zieht sich von hier weit bis zum Horizont, irgendwo in der Mitte der Insel scheinen Rauschschwaden aufzusteigen. Bevor sich Neos diesen jedoch nähern kann, muss er eine Hören Probe absolvieren...

Rogolosch muss, bei seinem Durchpflügen des Strandes, eine Sehen Probe absolvieren.

Eldarion
24.07.2009
09:56


Rogolosch blickt kurz auf, "Das will ich wohl meinen, dass hier was nicht stimmt! Meine verdammte Axt ist weg!" Einen Blick auf die achtlos hinter sich geworfene Planke werfend fügt er hinzu, "Windhund, eh? Seeschnecke hätt's eher getroffen. Aber stimmt schon, an so'n Flatterding wie dich hätt ich mich erinnert... Nun gut, ihr Haufen lauft mir wohl nicht weg. Ich such mal den Strand ab. Wer weiss, was da noch so angeschwemmt ist..." Sprichts und stapft los.

Sven
24.07.2009
02:30

Bild von

Hektisch wendet Neos den Blick ab und schaut den Zwerg aufmerksam an.

"Windhund, Elise, Windbraut? Naja irgendetwas stimmt hier ganz und gar nicht. Ich war auf jeden Fall nicht mit euch auf einem Schiff, dass hätte ich gewusst. Und ich vergesse selten ein Gesicht. Nun, was solls. Ich werde einmal sehen ob ich etwas ausmachen kann. Irgendetwas muss es auf dieser Insel ja geben."

Mit diesen Worten erhebt sich Neos in die Luft, um im Zickzack ein wenig zur Inselmitte zu fliegen und dort einen Blick über die Landschaft zu werfen.

Wurf Fliegen (5 auf W6 hatn Flügler zu Beginn)

Würfelergebnis für 1W6 : 5=5
Murion
23.07.2009
22:18


...wo er kurz darauf eine Holzplanke mit dem Namen "Windhund" hervorzieht. Es ist der Name des Schiffes auf dem er herkam, meint der murrige Zwerg sich zumindest zu erinnern.

Eldarion
23.07.2009
20:18


"Mmmhmrmhomm" klingt es aus einem Sandhügel, kurz bevor der Sand in alle Richtungen zu spritzen beginnt und sich ein alter, zerzauster Zwerg schüttelnd und fluchend daraus erhebt. "Pfft, bah, verfluchter Sand! Beim Barte Grumroths, und auch noch alles nass. Dabei hab ich doch erst letzten Sommer gebadet" schimpft der alte, während er seine durchtränkten, aber nach wie vor teuer aussehenden Kleider abklopft.

"Ich wusste doch, dass es zu nichts gutem führt, dieses Reisen auf dem Wasser. Und noch dazu wenn man auf die Baukunst dieser Menschen vertrauen muss - da hätt ich mir auch gleich selbst nen Baumstamm aushöhlen können" grummelt er weiter, bevor er auf die anderen Leute aufmerksam wird. "Oh, und wer zum Kuckuck mögt ihr wohl sein? Und wo bitte sind wir hier? Und..." Er verstummt kurz und man sieht, wie seine Gesichtsfarbe erst ins Weiß und dann ins Dunkelrot wechselt, "... und WO BEI ALLEN DÄMONEN DER NIEDERHÖLLEN IST MEINE AXT GEBLIEBEN!" Wie wild beginnt er, mit bloßen Händen den Strand rund um sich durchzupflügen.

Xetolosch
23.07.2009
01:33


"ich fühle mich ganz schön ausgelaugt. Da muss uns schon ganz schön was erwischt haben und ich habe keine ahnung wir überhaupt hier hergekommen sind. Ich meine, es ist ein schöner strand und auch eine schöne insel, aber der dschungel dahinten und diese drohenden geräusche flössen mir kein gutes gefühl ein. Wäre es wenigstens schon nacht, dann könnte ich versuchen unsere position zu bestimmen, aber so? Hat einer von den werten Herren einen Schluck Wasser für mich?"

Murion
20.07.2009
16:54


Ulf kratzt sich am Kopf, "Elise", seltsam, er ist sich sicher das sein Schiff die "Windbraut" war, mit Kurs von Asgoran über das Ostmeer nach Meridian.

Sven
20.07.2009
16:51

Bild von

"Ich werde Neos genannt. Zumindest in eurer Sprache, ich fürchte meinen Namen könntest du sonst kaum aussprechen. Und ich bin aus Asgoran. Naja fast. Also ich wollte schon zurück. In meine Heimat, wisst ihr. Und.. naja.. ich war auf der Elise. Kurz zumindest. Aber was ist das für ein Ding was du dort in deinen Händen hattest? Das sieht interessant aus."

Rausch
19.07.2009
00:32

Bild von

Ulf Kalden reibt sich das geschundene haupt und legt die fettigen dünnen Haare über die fortgeschrittene Glatze.

Danach richtet er sich auf "nanu das war nicht geplant" interessiert blickt er sich um "oh das ist neu, ich bin Ulf grüsst euch" er unterdrückt den nachhaltigen Kopfschmerz und richtet sich auf.

Als er den schweren Rucksack bemerkt der aufgrund seiner geringen Körpergrösse etwas auf dem Boden schleift "nanu was ist das denn" brummelt er vor sich hin setzt den Rucksack ab beugt sich über seinem Kugelrunden Bauch blickend über den Rucksack und öffnet die zwei Bändchen die die Lasche festhalten. Interessiert Blickt er ins innere und fördert mit seinen dicken aber geschickten Fingern eine metallen glänzende Hornisse zutage "hm mechanisch" kommentiert er legt das gute stück wieder in den Rucksack und greift nach einem Flachmann der in der seitentasche des Rucksacks steckt.

Trinkend schliesst er den Rucksack und setzt sich in den Sand.

Würfelergebnis für w20 : 9=9
Murion
18.07.2009
23:15


Neos erinnert sich vage daran, um die Südostpassage nach Asgoran zu nehmen, in Mereidos (einem kleinen meridianischen Fischerort) auf die "Elise" gestiegen, um über das Grosse Ostmeer nach Permuth (Asgoran) zu segeln.

Xetolosch
18.07.2009
23:13


*INT(9)

Würfelergebnis für 1W20 : 14=14
Sven
18.07.2009
22:23

Bild von

INT(13)

Würfelergebnis für w20 : 1=1
Murion
18.07.2009
20:44


Verwirrt, gegen die gleißende Sonne blinzelnd, richten die Gestrandeten sich auf. Ein Wummern liegt auf ihren Schläfen. Durch das Wummern, irgendwo hinter den Kopfschmerzen, liegt die Wahrheit über das was passiert ist, doch entzieht es sich dem Zugriff des Geistes. Ihr wisst wer ihr seid, doch wie ihr hier hingekommen seid, könnt ihr nicht erklären. Jeder von euch erinnert sich an einen nun scheinbar fernen Moment vor diesem hier (IN Probe +5).

Der sonnenbeflutete Strand zieht sich soweit das Auge reicht in beide Richtungen. Etwa 30 Meter hinter der Küstenlinie beginnt ein dichter Dschungel, aus dem seltsame Vogel und Tierlaute dringen.

Xetolosch
18.07.2009
17:00


Miranda richtet sich langsam im Sand auf. Die Kühle des Bodens hat gut getan und die wärmenden Strahlen der ersten Tagessonne scheinen ihre Lebensgeister wieder zu wecken. Verwirrten Blickes schaut sie sich um "Wo bin ich denn hier gelandet? was ist passiert? ach, ich bin nicht alleine, sagt ihr zwei, wisst ihr was geschehen ist?"

Sven
18.07.2009
13:15

Bild von

Neos, welcher mit weit ausgestreckten Armen mit dem Gesicht im Sand erwacht ist, stemmt sich mühsam in die Höhe. Taub blinzelt er in das Sonnenlicht, und langsam streicht er sich den Sand von Kleidung und Flügeln.

Murion
11.07.2009
22:21


Der Schrei und das Wasser, plötzlich seid ihr wieder da. In euren Ohren schallt ein Kreischen nach doch ihr wisst nichts mehr von dem was mit euch passiert ist. Ihr fühlt nur das Wasser was euch umspült, der kalte Sand unter euch. Die Morgensonne scheint auf euch herunter und ihr vernehmt das Gekreische von Möwen. Doch euch umgibt eine seltsame Taubheit, alle Geräusche wirken irgendwie dumpf wenn sie an euren höllischen Kopfschmerzen vorbeidringen...