Tirakans Reiche

Schleier des Vergessens

Handlung

Der Begabte legt dem Opfer die Fingerspitzen auf die geschlossenen Augen.

Ein Zauber elementarmagischen Ursprungs, der der Titanin Ce-Nya zugeschrieben wird. Häufig auch von Hermetikern praktiziert.

Seit dem großen Krieg unter den Anhängern Ce-Nyas als Teil des legendären Nebelkanons überliefert, ist dieser Zauber im Jahre 184 von einem unbekannten Verräter des Kultes an den Zirkel der Hermetiker herangetragen worden. Seitdem weit verbreitet durch seine Nützlichkeit während der Blüte der Inquisition Magica.

Zerstreutheit MN1

Dieser Zauber erlaubt es dem Begabten, die Erinnerungen seines Opfers an ein Ereignis der letzten ZS/2 Stunden zu manipulieren. Das Opfer vergißt für ZS Minuten, eine vom Begabten festgelegte, mit dem betreffenden Ereignis in Verbindung stehende Aufgabe auszuführen (zum Beispiel, die Wachen zu alarmieren). Wird es durch irgendetwas oder -jemanden an die Aufgabe erinnert, fällt der Zauber sofort von ihm ab.

Gedächtnislücke MN2

Dieser Zauber erlaubt es dem Begabten, die Erinnerungen seines Opfers an ein Ereignis der letzten ZS/2 Stunden zu manipulieren. Das Opfer verliert für ZS Stunden jede Erinnerung an das betreffende Ereignis. Wird das Opfer direkt mit dem Ereignis konfrontiert ('Hey, was hast Du denn gestern abend an der Burgmauer getrieben?'), so steht ihm jede Stunde, in der es daran erinnert wird, eine INT-Probe+ZS/10 zu, um sich an das Ereignis zu erinnern. Gelingt diese, verfliegt die Wirkung des Zaubers.

Gedächtnisverlust MN3

Dieser Zauber erlaubt es dem Begabten, die Erinnerungen seines Opfers an ein Ereignis der letzten ZS/2 Stunden zu manipulieren. Die Erinnerung an das Ereignis wird permanent aus dem Gedächtnis des Opfers gelöscht. Wird das Opfer direkt mit dem Ereignis konfrontiert, so steht ihm jeden Tag, an dem es daran erinnert wird, eine INT-Probe+ZS/5+(Anzahl Tage seit Vergessen) zu, um sich an das Ereignis zu erinnern. Gelingt diese, verfliegt die Wirkung des Zaubers.

Falsche Erinnerung MN4

Dieser Zauber erlaubt es dem Begabten, die Erinnerungen seines Opfers an ein Ereignis der letzten ZS/2 Stunden zu manipulieren. Der Zaubernde kann die Erinnerung des Opfers an das Ereignis nach Belieben verändern, ohne jedoch das Ereignis selbst in etwas anderes zu verkehren (Ein Mord bleibt also ein Mord, Täter und Opfer sind jedoch veränderbar). Der Effekt ist permanent und angesprochen auf das Ereignis wird das Opfer seine Version wenn nötig bis aufs Äußerste verteidigen.

Amnesie MN5

Der Zaubernde kann dem Opfer alle Erinnerung an einen Zeitraum von maximal ZS/10 Wochen nehmen. Der Effekt hält für ZS/10 Tage an. Danach kehren die Erinnerungen innerhalb eines Tages langam wieder zurück.

Pentagramm

Schleier des Vergessens
Hermetik
184 EC.

Handlung

Handlunsdauer 10 Sekunden
Modifikator 0
Vers kein Vers
Zutaten keine

Wirkung

Reichweite lokal
Wirkungsdauer siehe Wirkung Sekunden
Nebeneffekte 10%; Eine Erinnerung des Begabten erlischt.
Kosten 3W10